premio soldera case basse

Der soldera preis


Eine unterstützung junger forscher aus der ganzen welt

Er unterstützt junge Forscher aus der ganzen Welt, die ihre Studien der Rebsorte Sangiovese aus der Gemeinde von Montalcino und den Weinen, die dort reinsortig aus ihr gewonnen werden, widmen. Auf diese möchte er die Aufmerksamkeit der Forschenden lenken, um so die wissenschaftliche Untersuchung und kontinuierliche Verbesserung bestimmter Themen anzustoßen. Mit diesem Preis verstärkt das Weingut seine Rolle als Starthilfe zur Anregung und Unterstützung junger Menschen, ihr Wissen zu erweitern, und tut dies zugunsten aller, die den Sangiovese und seinen Terroir-Wein schätzen.

Dies sind die Gewinner-Studien der bisherigen Ausgaben:

2010

  • „Die bioklimatische Charakterisierung des Anbaugebietes des Brunello di Montalcino und einiger Terroirs mit sangioveseaffinen Rebsorten”
  • „Beobachtungen zur Entwicklung der Candida zemplinina bei Spontanvergärungen: eine Fallstudie anhand eines Weines, der zum Brunello di Montalcino bestimmt ist”

2011

  • „Fortgeschrittener analog-affektiver „Big Sensory Test” des Brunello di Montalcino”

2012

  • „Strategien für den Pflanzenschutz und die Nachhaltigkeit im Terroir von Montalcino: Qualität und Nutzen”
  • „Datenerfassung durch Drohnenflüge zur unterstützenden Bewertung des Zusammenhangs zwischen der Lichtexposition der Traube und der Anthocyan- Komponenten in den Beeren in verschiedenen Anbauflächen in Montalcino”

2013

  • „Der Präzisions-Weinbau als Antwort auf das Global Warming: ein integriertes System der Datenerfassung durch Drohnenflüge und der Nahüberwachung des Weinbergs zur Beschreibung der thermischen Dynamiken der Trauben in einem Studienweinberg in Montalcino”

2014

  • „Der Einfluss der zwischenjährlichen meteorologischen Schwankungen und der Zusammensetzung der Hefestämme auf den Trauben des Sangiovese”

2015

  • „Neurowissenschaften und Weinqualität: biometrische Analysen der sensorischen Wahrnehmungen während der Verkostung von Rotwein”